Programmiertätigkeit für Automationsanlagen

Wir entwickeln strukturierte Programme für SPSen in den aktuellsten Versionen auf Basis Step7 Classic und des TIA Portal's für Automationsanlagen im Industriebereich und Sondermaschinenbau.

Speicherprogrammierbare Steuerungen dienen dabei als Logik-Herzstück. Anwendungsabhängig werden verschiedenen Programmiersprachen wie KOP, FUP, AWL, ST, SCL, SFC, G-Code und höhere verwendet. Externe Komponenten binden wir über gängige Feldbussysteme an.

Wir programmieren für Antriebssysteme wie: Frequenzumrichter, Servoregler, Mehrachssysteme, Schrittmotorsteuerungen.

Unser Programmierzugang kurz umrissen:

  • Die Symbolik der SPS-Programmen haben einen direkten Bezug auf die Betriebsmittelkennzeichnung (BMK) in den Elektroschaltplänen.
  • Wir legen Wert auf eine strukturierte Programmierung; daraus leitet sich eine leicht zu lesende Programmstruktur ab.
  • Die Prozesse werden heruntergebrochen auf einfache Funktionen (Betriebsartenbaustein, Ventilbaustein und daraus resultierende HMI-Bausteine)
  • Aufruf der Bausteine erfolgt in FUP, Standardbausteine in AWL, SCL
  • Strukturierung erfolgt mittels UDT's
  • Wir binden Komponenten auf allen gängigen Feldbussystemen ein.


Schrittketten:

  • Grundstellungsfahrt gehört zu unserem Standard

Auszug der zum Einsatz kommenden Plattformen:

  • Siemens Simatic Step7 /TIA Portal /Starter /Win CC/ Win CC flexible /F-Distributed
  • General Electric Proficy Cimplicity (SCADA, Leitsystem) /Proficy Machine Edition
  • Bosch Rexroth Indraworks /CNC
  • Omron CX-One / Trajexia
  • Pilz PNOZ Configurator
  • CoDeSys für die Programmierung von über 200 Herstellern
  • ePlan Electric P8

Egal welche Sprache, Schnittstelle oder Antriebssysteme – Ihr TR-Automation-Team macht für Sie die einsatzoptimierte Umsetzung!